Bericht der Internationalen Arbeitsorganisation zeigt Luft nach oben bei Arbeitsbedingungen auf Crowdwork-Plattformen

Oktober 5, 2018

Am 20. September 2018 hat die Internationale Arbeitsorganisation den Bericht Digital Labour Platforms and the Future of Work: Towards Decent Work in the Online World veröffentlicht. Der Bericht fasst die Ergebnisse einer Befragung über die Erlebnisse und Arbeitsbedingungen von 3.500 Crowdworker auf fünf Microtask-Plattformen zusammen. Die Befragten stammten aus 75 Ländern weltweit.   Der durchschnittliche Stundenlohn unter den Befragten beträgt USD 4,43. Leider ist das in den USA und in manchen europäischen Ländern deutlich unter… Mehr

Appschuften? Diskussion auf YouTube

September 5, 2018

Dank der Digitalisierung wird der Arbeitsalltag flexibler. Viele können selbstbestimmt entscheiden, wann und wo gearbeitet wird: auf den ersten Blick ein Paradies für alle Arbeitnehmenden. Doch inwieweit wollen wir die Grenzen von Arbeit und Freizeit weiter verschwimmen lassen? Wie viel Unsicherheit geht mit den flexiblen Arbeitsverhältnissen der Plattformanbieter einher? Welche Auswirkungen haben die neuen Formen der Arbeit auf unsere Sozialsysteme? Diesen Fragen ging eine Diskussionsrunde nach, die das Alexander von Humboldt Institut für Internet und… Mehr

Bericht der EU-Kommission: Digitale Beschäftigungsplattformen werden am Arbeitsmarkt immer wichtiger

Juli 23, 2018

Die EU Kommission hat einen Bericht über die Arbeit digitaler Plattform in Europa veröffentlicht, der von der Gemeinsamen Forschungsstelle, dem Wissenschafts- und Wissenszentrum der Kommission, erstellt wurde. Dem Bericht zufolge habe bereits jeder zehnte Erwachsene mindestens einmal eine Online-Plattformen genutzt, um dort eine Dienstleistung anzubieten. Während es für die Mehrheit eine sporadische Quelle für ein Zusatzeinkommen bleibt, arbeiten laut Bericht 2% der erwachsenen Bevölkerung mehr als 20 Stunden pro Woche oder verdienen mindestens die Hälfte… Mehr

Dokumentation der Konferenz „Digitale Arbeitswelten der Zukunft erfolgreich gestalten“

Mai 9, 2018

Wie werden wir in Zukunft arbeiten? Und wie können wir die digitale Arbeitswelt im Sinne „Guter Arbeit“ so gestalten, dass neue Technologien und Konzepte für die Organisation von Arbeit nicht zum Risiko für den Menschen werden, sondern die Chancen der Digitalisierung im Sinne der Menschen genutzt werden können? Hierüber diskutierten am 25. April 2018 im Rahmen der zweiten Konferenz des BMBF-Verbundprojektes „Herausforderung Cloud und Crowd“ über 100 Teilnehmende aus Unternehmen, Gewerkschaften und Wissenschaft. Die zentralen… Mehr

Internationales Treffen – Foodora-FahrerInnen vernetzen sich

April 20, 2018

ÖGB, AK Wien und vida haben zu europaweitem Vernetzungstreffen eingeladen – Branchen-Kollektivvertragsverhandlungen für Österreichs Fahrradboten am Start Eine positive Bilanz über ihr erstes internationales Netzwerktreffen zogen die MitarbeiterInnen des Fahrradlieferdienstes Foodora und GewerkschafterInnen aus Österreich, Holland, Deutschland, Norwegen Italien und Frankreich. Der Essenszusteller Foodora zählt zum Berliner Startup Delivery Hero (weltgrößter Online-Essenslieferdienst) und unterhält zehn Niederlassungen in europäischen Ländern. Auf Einladung des ÖGB, der Gewerkschaft vida und der AK Wien diskutierten diese Woche in… Mehr

Neue Studie zeigt Möglichkeiten zur rechtlichen Regulierung für faire Crowdwork-Bedingungen

Januar 19, 2018

Eine neue Kurzstudie von  ao. Univ.-Prof. Martin Risak unter dem Titel „Fair Working Conditions for Platform Workers“ zeigt mögliche Regulierungsansätze auf, mit denen Crowdwork auf Plattformen fair gestaltet werden kann. Kompakt und übersichtlich werden die wesentlichen juristischen Ansatzpunkte auf den Punkt gebracht. Ein eigenes Gesetz? Eine Richtlinie? Die Ausweitung des Arbeitnehmerbegriffs – die Studie zeigt und bewertet verschiedene Ansätze, wie man durch gesetzliche Regelungen faire Bedingungen auf Plattformen herstellen kann. Leseempfehlung! Die ganze… Mehr

Austausch zu faircrowd.work mit Bulgarien

Januar 9, 2018

Die bulgarische Vize-Arbeitsministerin, ein Repräsentant der ständigen Vertretung Bulgariens und die bulgarische Sozialattaché in Österreich haben kürzlich den ÖGB (Österreichischen Gewerkschaftsbund) besucht, um mehr über die Plattform faircrowd.work zu erfahren. Denn im Rahmen der bulgarischen Ratspräsidentschaft wird auch die Zukunft der Arbeitswelt und Plattformarbeit ein wichtiges Thema sein. Gemeinsam mit den bulgarischen Gewerkschaften werden wir das Thema Plattformarbeit weiterbearbeiten und – mal sehen – vielleicht streckt unsere Plattform auch bald… Mehr

EuGH entscheidet, dass Uber unter Verkehrsdienstleister fällt

Dezember 20, 2017

Eine wichtige Entscheidung des EuGH mit Signalwirkung für die gesamte europäische GiG Economy ist gefallen. Der EuGH hat entschieden, dass die von Uber erbrachte Dienstleistung der Herstellung einer Verbindung zu nicht berufsmäßigen Fahrern unter die Verkehrsdienstleistungen fällt. Salopp gesagt: Uber ist mehr als eine reine Vermittlungssoftware. Und nur weil eine Dienstleistung per APP vermittelt wird, heißt das nicht, dass die Spielregeln des Arbeitsrecht nicht gelten. Wörtlich heißt es im Urteil: „Folglich ist es beim gegenwärtigen Stand des Unionsrechts Sache… Mehr